/xmlTexte/ von R.E.Dick : Aus der Tiefe

/>Ankreuzen/   /Texte/   />Impressum/  

Handreichen Aus der Tiefe

  ohne Worte

  • Etwas in Worte fassen,
    wo uns Worte fehlen,
    was gar keine Worte kennt,
    Unausgesprochenes beschreiben,
    Unvergleichbares erklären.
    Dem Herzen ein Gefühl zu geben,
    eines feuchten Auges Grund,
    einem Bauchgefühl,
    einem Licht unter der Haut.
  •   eine Stimme

  • Es ist nicht das, was es sagt,
    es ist die Stimme, wie sie es sagt.
    Da ist ein Ohr, dass es hört,
    den Klang einer Stimme,
    eine Mitteilung jenseits der Worte,
    eine Geborgenheit, wenn sie etwas sagt.
    Ich höre sie gerne, ich mag ihre Wut,
    ein Mal leise, ein anderes Mal laut,
    wird deutlich, sie gefällt, macht mir Mut.
  •   Wie gut das ist?

  • Kennen sie?
    Frieden und Geborgenheit,
    Sicherheit und Glück,
    Bescheidenheit und Wohlergehen,
    Liebe und Zuversicht,
    Demut und Fleiß,
    Gesundheit und Freizeit
    Respekt und Höflichkeit
    anschmiegen und kuscheln.
  •   himmlischer Vater

  • Sie sind der Anfang von Allem,
    der Höchste und Edelste,
    der Ewige und Allmächtige,
    den ich kenne und Vater nenne.
    Sie sind Herrscher und Herr,
    doch glauben sie mir,
    dass ich sie weiß und nicht verstehe.
    Auch Urmutter und Quelle des Lebens,
    der heilige, himmlische, barmherzige
    Vater, ein Sohn, ein irdisches Kind,
    da Sie mir auch ein Fremder,
    oft vergessen und unsichtbar sind.
  • />Kontakt/Impressum & ! Haftungsausschluss !
    X